Online Journalismus Posts

Pricing: Modelle und Vorgehen

Die Psychologie des Preises

Eines meiner Lieblings-Themen im Marketing ist das Pricing; der hässliche, aber talentierte Onkel in der Marketing-Familie.

Meiner Erfahrung nach ist das Thema Preissetzung für viele Unternehmen hoch sensibel und oftmals gar tabuisiert. Viele Preise haben sich „irgendwie organisch“ und „aus dem Bauch heraus“ entwickelt. Der strategische Einsatz von Pricing ist hingegen eher die Ausnahme.

Dabei kann der Preis das Marketing dominieren. Sobald Sie einen Wein oder eine Flasche Olivenöl mit einem Preisschild versehen, machen Sie mehr Aussagen über die Qualität und das Produkt als mit jeder Kommunikationsmassnahme.

Ob günstig oder teuer: Der Preis ist eine der wichtigsten Informationen vor einem Kauf. Er ist der pinke Elefant mitten im Raum, über den niemand sprechen will.

Pricing-Modelle

Doch welche Überlegungen soll man sich machen bevor man einen Preis für sein Angebot setzt? Fünf Denkanstösse zum Thema Pricing:

Journalismus der Zukunft

Die Zukunft des Journalismus im Online-Umfeld 2015

Ein bewegtes journalistisches Jahr geht zu Ende und die Verlage müssen konstatieren: Die Realität hat die Prognosen überholt. Der digitale Wandel im Verlagsgeschäft ist kein Ereignis der nahen Zukunft mehr, sondern Realität des Alltags. Viele Verlage haben reagiert und fahren eine neue Strategie – in der Schweiz vor allem mittels Paywalls. Doch eine Auswertung zeigt, dass sich dieses Vorgehen nicht rechnet. Deshalb wird wohl bald ein Grundprinzip des Journalismus in Frage gestellt: Die Trennung von Werbemarkt und redaktionellen Inhalten. Doch überwiegen dabei Gefahren oder Chancen? In jedem Fall muss gerade jetzt ein Kampf um die Zukunft des Journalismus entbrennen – es ist nötiger als jemals zuvor. Eine Erörterung.

Zukunft der Zeitung